Code Alpha

Aus dem noch unerforschten Inneren meines Schädels

15. November 2006

Über dies

Filed under: — 42317 @ 21:06

Was ist der Sinn dieses Blogs? Ich blogge hier über mein Leben, über Dinge, die mir auf- oder einfallen.

Ich bin 1977 geboren und verbrachte als Arbeiterkind die Achtziger Jahre unter zum Teil schwierigen finanziellen Bedingungen, die mich nachhaltig prägten. Die Kategorie „Arbeitswelt“ beschreibt meinen eigenen Kampf ums wirtschaftliche Dasein.
Am Ende der Grundschule bekam ich eine Empfehlung fürs Gymnasium, wo ich 1997 Abitur machte – was mich wundert, bei dem geringen Lernaufwand, den ich während der Jahre betrieb.

Ich hatte zwei Zeit raubende Hobbys, denen ich bis heute treu geblieben bin:
Rollenspiele mit Freunden und Computerspiele. Entsprechende Kategorien finden sich auch hier im Blog. Am Tisch spielten wir Shadowrun, Cyberpunk, MERS und DSA (um nur die bekanntesten zu nennen), am Computer waren es für mich Wings, History Line, Knights of the Sky, Bundesliga Manager Pro, Railroad Tycoon, Elite II, Pirates… die Liste ist lang.

Weniger Zeit raubend aber ebenso bedeutend ist mein Interesse an japanischen Animationsfilmen, kurz „Anime“ genannt. Ich war gewählter Präsident einer entsprechenden studentischen Vereinigung und habe in der entsprechenden Rubrik auch ein paar Meinungen veröffentlicht.

Ich las schon immer gern, entdeckte irgendwann in früher Jugend eine Leidenschaft für kreatives Schreiben, und aus dem Rollenspielhobby kam schließlich der Gedanke, ein eigenes Spiel zu schreiben. Ich entwarf ein SciFi-Universum mit Space-Opera- und Dark-Future-Elementen und nannte es „Code Alpha“.

Die Jahre gingen ins Land, nach dem Abitur kamen zwei Jahre Bundeswehr, danach begann ich ein Studium der Japanologie, Anglistik und Phonetik. 2003 war ein Auslandsstudium in Japan angesetzt und ich startete das Tagebuchprojekt. Ich schrieb jeden Tag einen Tagebucheintrag und schickte ihn per Mail an Freunde, Bekannte und Verwandte.
Nach meiner Heimkehr wollte ich dieses Hobby nicht aufgeben und verschickte hin und wieder Mails mit Beschreibungen von Erlebnissen, bis mich 2006 ein Freund auf die Idee brachte, doch zum Bloggen überzugehen.

Dieser Blog wurde ins Leben gerufen. Der Name „Code Alpha“ rührt daher, dass der Blog auch genutzt werden sollte, Ideen für das erwähnte Spieluniversum aufzunehmen. Das Schicksal wollte es anders, weswegen die Unterkategorie „Dawning Universe“ noch genauso leer ist, wie am ersten Tag. Aber noch habe ich nicht aufgegeben.

So gesehen, hat mein Blog eigentlich keine Schwerpunkte. Er enthält Beschreibungen von Lebenssituationen, die zwar individuell sind, die aber vielleicht den einen oder anderen Leser davor bewahren können, einen gleichen Fehler zu machen oder besser vorbereitet in eine ähnliche Situation zu gehen. Weitergabe von Lebenserfahrung könnte man es auch nennen.

Kommentare sind geschlossen.