Code Alpha

Aus dem noch unerforschten Inneren meines Schädels

5. Mai 2024

Mittwoch, 05.05.2004 – SPAM in die Pfanne

Filed under: Filme,Japan,My Life — 42317 @ 7:00

Am „Kodomo no Hi“ scheint endlich mal die Sonne. Allerdings ist das Lotterleben heute vorbei, weil ich noch Vokabeln lernen und Texte lesen muss. Ich werde vor Abend wohl kaum aus dem Haus kommen. Und um das vorweg zu nehmen: Letztendlich komme ich gar nicht weg. Die Arbeiten halten mich lange genug auf, und Melanie geht für zwei Stunden in den Park – um Bäume zu fotografieren. Ich mache zwischendurch kurz Pause und verspeise mein SPAM. Und SPAM ist ganz hundsgewöhnliche Dosenwurst. Und keine besonders gute noch dazu. Ich kann andere Wurstkonserven, wie man sie im heimischen GLOBUS kaufen kann, weit mehr empfehlen, und sogar die Dosenwurst der Bundeswehr war um Längen besser.

Melanie bringt von ihrem Trip auch gleich wieder zwei Filme mit: „Session 9“ und „Predator 2“.
Bei „Session 9“ handelt es sich nicht um den neunten Teil einer Filmserie, nein, es ist ein Einzelstück, ein US Streifen, in dem jemand Tonaufnahmen von Sitzungen (= „Sessions“) einer Psychotherapie anhört, eine nach der anderen, und die neunte Aufnahme, daher der Name, bildet halt die Untermalung für den Höhepunkt.
Es geht in dem Film um eine Gruppe Facharbeiter, die Asbest aus einer vor Jahren geschlossenen Anstalt für psychisch Kranke entfernen sollen. Die Firma braucht den Job, also verspricht der Chef dem Verwalter der leer stehenden Anlage, die Arbeit in einer Woche beendet zu haben, von der andere sagen, dass man dafür drei Wochen benötige. Allein durch das räumliche Setting hat der Film also bereits eine schön-schaurige Grundstimmung. Natürlich entpuppt sich am Ende einer der Männer als mordendes Stressopfer und alle kommen zu Tode. Guter Film, würde ich sagen, solide Qualität. Ich würde ihn vielleicht nicht kaufen, aber ansehen lohnt sich in jedem Fall.

Über „Predator 2“ muss ich nicht viel Worte machen. Weniger kultig als der erste Teil, aber immer noch einer der besseren Actionfilme. Und damit ist der Tag auch schon quasi gelaufen. Ich wiederhole noch einmal die Vokabeln und beende meine Hausaufgaben, bevor ich schlafen gehe. Mein Magen rumort dazu lustig im Takt und ich behaupte, dass es am SPAM liegt. Diese widerliche Wurst kommt auf die Ausschlussliste.

Schreibe einen Kommentar